Thomas Klaper

UnbenanntThomas „Ich bin über 40 und kann immer noch autofahren“ Klaper.

Der Mann stammt aus Hoiersdorf, einem kleinen Dorf bei Schöningen in der Nähe von Helmstedt. Wie er zum Rennsport gekommen ist, liest man auf der ersten Seite. Ich kann sagen, er hat schon immer wild am Lenkrad gedreht, musste schon früher getunte VR6 oder XR3i fahren, ständig neue Reifen kaufen und sich über kaputte Seriengetriebe ärgern. Nachdem er eine Familie gegründet hatte, änderte sich auch seine Fahrweise. Dieselfahrzeuge und Familienkutschen mussten her und die einzige Anzeige die er dann noch im Auge hatte war die Verbrauchsanzeige.

Aber irgendwann kam die Zeit, da der rechte Fuss wieder schwerer wurde, als der Linke. Deshalb eine kurze bildliche Darstellung eines Rennwochenendes von Thomas Klaper und seinem Team „Klaper-Racing-Team“.

Kommentar hinterlassen